Besuche

33844

Den Aufkleber 'Meine Stimme gegen die Zerstörung des Saarbrücker Osthafens!' gibt es im Gasthaus Nilles (Blumenstr., Nauwieser Viertel), Lucky Number/Lederstrumpf (Mainzer Str. 37), Copy Treff (Mainzer Str. 147-149), Tomate 2 (am Schloss) und in der Garage - Kleiner Club

Die Stadt plant, den Saarbrücker Osthafen zu "säubern", was das Ende des kulturell aktiven und bei einer steigenden Zahl von Saarbrückern sehr beliebten Biergartens am "Silo" bedeutet. Anstelle des "Schandflecks", wie die XXXX(zensiert)-Zeitung mit gewohnter journalistischer Objektivität titelte, soll ein gesichtsloses und unkreatives Touristen-Ufer entstehen. Sowas wird im Verwaltungssprech dann "Aufwertung" genannt. Mehr Infos...

Investitionen statt Visionen - Stadt ohne Ideen

Folgende Mail erhielten wir auf Nachfrage, nach den konkreten Umbauplänen der Stadt am Osthafen. Muss man dazu noch was sagen...?

- - -

Sehr geehrter Herr Tiné,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Gerne informieren wir Sie, warum wir den Osthafen umgestalten wollen und in welche Richtung sich die Planungen unseres Baudezernates entwickeln.

Der Osthafen war in den vergangenen Jahrzehnten von der Stadtentwicklung weitestgehend abgehängt, es hat sich ein unattraktives Umfeld entwickelt, in dem alternative Nutzungen entstanden sind.

Durch das Projekt "Stadtmitte am Fluss" erhält der Osthafen vielschichtige, vernetzte Schlüsselfunktionen. Es bietet sich für uns die Möglichkeit, das Areal weiter zu entwickeln, es besser zu nutzen und attraktiver zu gestalten.

Der Osthafen muss in der heutigen Zeit nicht mehr als Schutzhafen genutzt werden und als eine Art "Schiffsfriedhof" dienen. Wir wollen das Areal zwischen Altarm und Naturschutzgebiet absenken und topographisch neu modellieren. Durch die Veränderung der Fläche wird die Wasserfläche erweitert, was auch das benachbarte Naturschutzgebiet stärkt. Für die Entwicklung im Innenstadtbereich entsteht Hochwasserretentionsraum mit erheblichem Volumen.

Durch den Abtrag des Geländes wird das Profil der Römerzeit freigelegt, Sondierungsgrabungen versprechen bereits heute wertvolle Erkenntnisse für die Denkmalpflege. Zudem wird das touristische Potential des Gebietes gestärkt, vorhandene Strukturen wie Römerkastell oder Mitrasdenkmal werden im Landschaftsraum am Fluss besser wahrnehmbar.

Die Maßnahmen haben auch einen wirtschaftlichen Aspekt. Die Aufwertung und Vernetzung des Areals löst bereits jetzt im Umfeld Investitionsinteresse aus: Entlang der Ostspange soll das angrenzend vorhandene, nur teilweise belegte Gewerbegebiet weiterentwickelt, im rückwärtigen Bereich des Osthafens sollen besondere Wohnnutzungen in Verbindung mit der Kreativwirtschaft die neu entwickelte, attraktive Lage nutzen.

Über das Projekt "Das Blaue Band" wird das Areal mit einem neuen Rad- und Fußweg besser an die Innenstadt angebunden, wird eine Lücke im Wegenetz entlang der Saar geschlossen.

Der vorbereitende Geländeabtrag für die denkmalpflegerischen Grabungen und die Realisierung des Radwegeanschlusses sind in der laufenden Förderperiode bis 2015 möglich, die abschließende Gestaltung unter Einbeziehung der Erkenntnisse aus den denkmalpflegerischen Grabungen bis 2016.

Mit freundlichen Grüßen

Charlotte Britz
Oberbürgermeisterin

zu unserer Facebook-Seite...
schandfleck works...

! WICHTIGER HINWEIS !

schandfleck works...

Aus Zeitgründen können wir die Website selbst nicht mehr up to date halten - was an unserem Engagement für die Sache aber nichts ändert. Alle Neuigkeiten rund um das Projekt findet Ihr weiterhin auf Facebook (auch ohne selbst Mitglied zu sein!).

Link zu unserem Facebook-Auftritt:

www.facebook.com/schandfleck.works

 

 

Impressum
Mittwoch, 03. April 2013 - 12:05 Uhr

Die Menschen mögen den Osthafen nicht trotz seines "Brachen-Charmes", sondern gerade deswegen

Viele Leute mögen den Osthafen gerade wegen seines Industriebrachen-Charmes.

In der Diskussion über den Artikel "Der Osthafen als Touristen-Ort" auf der Facebook-Seite 'Leben in Saarbrücken' wurde mir von der Gegenseite - wahrscheinlich sogar mit gewissem Recht - Polemik vorgeworfen. Diese...[mehr]


Dienstag, 19. März 2013 - 14:53 Uhr

Trau schau wem...

Stadtrat und Baudezernat betonen ja immer wieder, dass es noch keine konkreten Pläne für den Umbau des Osthafens gäbe. Dass das mal wieder reine Augenwischerei ist, geht aus einer "Strategischen Umweltprüfung" von...[mehr]


Dienstag, 19. März 2013 - 14:47 Uhr

Sibille und Wilfried bleiben doch!

[mehr]


Dienstag, 19. März 2013 - 14:45 Uhr

Danke Sibille und Wilfried!

Alle warten gespannt auf die Pläne der neuen Silo-Betreiber

Eine traurige Nachricht: Sibille und Wilfried werden das Silo nicht mehr weiterbetreiben, da das Gebäude verkauft wurde und die zukünftigen Besitzer das Café und den Biergarten in Eigenregie weiterführen werden. Wir sagen den...[mehr]


Donnerstag, 28. Februar 2013 - 13:11 Uhr

Ein Wahrzeichen wird zerstört

Ist das Aufwertung?

Die Stadtverwaltung hat am 28. Februar 2013 das schöne Schiffchen auf dem Dock hinter dem Rhenania-Gebäude verschrotten lassen. Das ganze ohne Not und gegen den Willen vieler Bürger. Aber deren Interessen scheinen im Rathaus eh...[mehr]


Donnerstag, 07. Februar 2013 - 09:14 Uhr

Träume statt Fakten

Hier ist (leider etwas verspätet) das Schreiben des Bundesverkehrsministeriums, das wir als Antwort auf eine entsprechende Anfrage unsererseits bereits Ende November erhalten hatten. Da Frau Britz mehrmals klargestellt hat,...[mehr]


Samstag, 26. Januar 2013 - 10:11 Uhr

"ERFREULICHER" KOMMUNIKATIONS-AUFTAKT MIT FRAU BRITZ

Frau Britz hat auf unsere Anfrage, wie der Osthafen konkret umgebaut werden soll, geantwortet. Hier ist die Mail. Wir lassen Sie einfach mal unkommentiert (auch wenn es schwer fällt...) - - - Sehr geehrter Herr Tiné, vielen Dank...[mehr]


Donnerstag, 24. Januar 2013 - 08:26 Uhr

Um Aufklärung wird gebeten

Auf der Website der Stadt wird in einem neuen Beitrag noch einmal die Fortführung der "Stadtmitte am Fluss" betont - inklusive der geplanten "städtbaulichen Aufwertung des Osthafens" (siehe unten). Da das...[mehr]


Mittwoch, 23. Januar 2013 - 11:08 Uhr

Viel Geld = viel Information?

3,4 Millionen Euro für die Informationskampagne zur "Stadtmitte am Fluss" - ist ja auch mal eine interessante Zahl! (Nachzulesen unter Punkt II.2.1 im Link unten) Fühlt Ihr Euch dieser Summe angemessen informiert?...[mehr]


Donnerstag, 13. Dezember 2012 - 12:33 Uhr

Unser Anschreiben ans Baudezernat zum Thema "Schiffchen"

Sehr geehrte Frau Dr. Wandel-Höfer, sehr geehrter Herr Kurz,mit diesem Schreiben möchten wir, die Vertreter der Initiative „schandfleck works“, Sie nochmals darum bitten, das auf dem Dock vor dem Rhenania-Gebäude gelagerte Schiff...[mehr]


Dienstag, 04. Dezember 2012 - 16:09 Uhr

Erstes Gespräch mit dem Baudezernat

AHOI! Gestern haben wir uns mit Frau Wandel-Höfer und Herrn Kurz (Projektleiter Stadtmitte am Fluss) in Sachen Schiffchen-Rettung getroffen. Wir haben zwar schon einige Möglichkeiten besprochen, allerdings gibt es - wie in einer...[mehr]


Dienstag, 04. Dezember 2012 - 09:40 Uhr

ERSTES GESPRÄCH MIT DEM BAUDEZERNAT

Gestern haben wir uns mit Frau Wandel-Höfer und Herrn Kurz (Projektleiter Stadtmitte am Fluss) in Sachen Schiffchen-Rettung getroffen. Wir haben zwar schon einige Möglichkeiten besprochen, allerdings gibt es - wie in einer...[mehr]


Freitag, 30. November 2012 - 15:29 Uhr

SR-Beitrag über Silo/Osthafen im Magazin "mag's"

Am 29.11.2012 hat das Magazin "mag's" einen Beitrag über unser Anliegen gesendet, der im Rahmen des Winterfests und der Ortsbegehung gedreht wurde. Hier geht es zum Video... (Beitrag startet bei Minute 21.37)[mehr]


Donnerstag, 29. November 2012 - 15:34 Uhr

Ortsbegehung am Osthafen mit SPD-Stadtratsfraktion sowie Vertretern von BUND, NaBu und Regionalverband.

Am Sonntag hat die Ortsbegehung am Osthafen guten Anklang gefunden. Geschätzte 50 bis 60 Interessierte nahmen daran teil. Zwar gab es (wie zu erwarten) sehr viel nichtssagendes Polit-Sprech, aber auch einige interessante Infos....[mehr]


Mittwoch, 28. November 2012 - 13:17 Uhr

Neuer SZ-Artikel samt "Klassenfoto"

Auch die Saarbrücker Zeitung bleibt an unserem Thema dran! Hier der Bericht vom 27.11.[mehr]


Sonntag, 18. November 2012 - 12:18 Uhr

Wie könnte eine positive Umgestaltung am Osthafen aussehen?

Das Rhenania-Gebäude am Osthafen

Wir haben uns mal ein paar Gedanken darüber gemacht, wie man das Rhenania-Gebäude sinnvoll nutzen könnte. Denn: Umgestaltung muss vielleicht nicht zwangsläufig etwas Negatives sein wenn der ganz eigene Charme des Osthafens...[mehr]


Freitag, 16. November 2012 - 15:46 Uhr

UNSERE INITIATIVE WIRD ZUNEHMEND WAHRGENOMMEN!!

Jetzt hat sich die Stadtratsfraktion der SPD bei uns gemeldet und uns zu einem Rundgang durch das von den Umbauplänen betroffene Gebiet rund ums Silo eingeladen. Das Ganze findet im Rahmen des Silo-Winterfestes am Sonntag, den...[mehr]


Freitag, 16. November 2012 - 15:45 Uhr

VERSUCHT DIE STADT (SCHON WIEDER) FAKTEN ZU SCHAFFEN OHNE FINANZIERUNGSKONZEPT?

Auf der Website der Ingenieurs-, Planungs- und Beratungsfirma "Grontmij" teilt das Unternehmen mit, für den Bau des Saarbrücker Autobahntunnels engagiert worden zu sein (vom Mai 2012)....[mehr]


Dienstag, 13. November 2012 - 23:36 Uhr

Erstes Medienecho!

Jetzt greift auch die Saarbrücker Zeitung unser Thema auf. Offensichtlich wird  unser gemeinsames Anliegen von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Das ist schon mal ein guter Anfang! zur SZ-online-Seite...[mehr]


Dienstag, 13. November 2012 - 09:19 Uhr

Auf zum Silo-Winterfest!

Am 24. und 25. November veranstalten Sibille und Wilfried tagsüber ein Winterfest mit viel Musik, Marktständen, lecker Essen und Lagerfeuer. Wir werden natürlich auch dort sein und freuen uns schon darauf, in gemütlicher...[mehr]


Dienstag, 13. November 2012 - 08:51 Uhr

Wir sind für den Vortrag „Stadtmitte am Fluss“ angemeldet!

Bei der Veranstaltung geht es für uns vor allem darum, Präsenz zu zeigen. Deshalb fänden wir es klasse, wenn noch weitere Osthafen-Mitstreiter vorbeischauen. Link zum Vortrag am...[mehr]


Samstag, 03. November 2012 - 13:50 Uhr

Das könnte interessant werden!

Wir haben uns schon mal per E-Mail zu Frau Dr. Ing. Rena Wandel Hoefers Vortrag „Stadtmitte am Fluss“ angemeldet und warten gespannt darauf, ob noch Plätze für uns frei sind! Natürlich wäre es klasse, wenn noch mehr Leute aus...[mehr]


Donnerstag, 01. November 2012 - 23:00 Uhr

Fragen, die wir stellen sollten

Hier noch ein paar Ansätze, um zu verhindern, dass sich die Stadt mit ihren furcheinflößenden Ideen für den Osthafen durchsetzt und vielen Saarbrückern - uns! - ihren liebgewonnenen Rückzugsort zerstört: Neben dem Naturschutz...[mehr]


Donnerstag, 01. November 2012 - 22:48 Uhr

Umweltschutz ohne Umweltschützer

Die Saarbrücker Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer spricht im SR-Bericht von einer Verbesserung der "naturräumlichen Möglichkeiten" durch die "Umgestaltung" des Osthafens. Auf Nachfrage waren sowohl der Bund...[mehr]


Donnerstag, 01. November 2012 - 16:52 Uhr

Opfer Osthafen

Der Osthafen samt Silo, Biergarten und herrlicher Atmosphäre soll für ein Projekt (Autobahntunnel) geopfert werden, über das frühestens 2015 überhaupt erst entschieden wird und dessen Realisierung mehr als fraglich ist. Wir sagen nein!

Viele Leute fragen sich, warum die Umbaumaßnahmen am Osthafen durchgeführt werden sollen und wer eigentlich davon profitiert. Ein deutlicher Hinweis findet sich im "Städtebaulichen Entwicklungskonzept für die...[mehr]


Donnerstag, 01. November 2012 - 16:41 Uhr

Einfach lesen und staunen!

1. Regionalverband: "Die A 620 bietet für das Hochwasser der Saar in der Innenstadt zusätzlichen Raum. Durch den Bau des Boulevards (z. T. Vorrücken der Stützwand) und das Auftauchen des Tunnels im Bereich der Luisenbrücke...[mehr]